Exkursionen und Führungen der NABU-Ortsgruppe Dötlingen-Wildeshausen 2022


Sa 04.06.2022, 05:30 Uhr, Treffpunkt Parkplatz am Pestruper Gräberfeld

Morgendliche Vogelstimmenwanderung über das Pestruper Gräberfeld bei Wildeshausen

Morgenstimmung auf dem Pestruper Gräberfeld (Foto: W. Pohl)
Morgenstimmung auf dem Pestruper Gräberfeld (Foto: W. Pohl)

Im Naturschutzgebiet Pestruper Gräberfeld bei Wildeshausen sind viele Vogelarten zu Hause. Früh am Morgen ist ihr Konzert besonders klar und eindringlich zu hören, zumal zu dieser frühen Stunde noch keine Spaziergänger unterwegs sind.

Lassen Sie den Zauber der Vogelstimmen in einer wunderschönen Naturkulisse auf sich einwirken. Unter der fachkundigen Anleitung von Experte Ludwig Duncker unterscheiden Sie in diesem Stimmengewirr bald 30 Vogelarten und mehr.

Bitte nach Möglichkeit ein Fernglas mitbringen.


Sa 28.05.2022, 17:00 Uhr, Treffpunkt am Wildeshauser Klärwerk (Nordring 10)

Nachtigallen-Radtour Wildeshausen

Nachtigall (Foto: Tom Dove)
Nachtigall (Foto: Tom Dove)

Entlang der Hunte nisten und brüten in jedem Jahr viele Nachtigallen und bezaubern Spaziergänger, Radfahrer und Vogelliebhaber mit ihrem eindrucksvollen Gesang.

Ludwig Duncker leitet die kleine Radtour bis zur Dötlinger Huntebrücke und gibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern viele interessante Informationen nicht nur zu dieser Vogelart, sondern auch zu anderen Vögeln, die in diesem Bereich leben.

Interessenten treffen sich mit ihrem Fahrrad beim Klärwerk und sollten nach Möglichkeit ein Fernglas mitbringen.

Den Unkostenbeitrag bestimmen Sie selbst mit einer kleinen Spende.


So 22.05.2022, 05:00 Uhr, Treffpunkt: Parkplatz Arboretum Wildeshausen

Vogelkundliche Frühwanderung durch das Arboretum

Frühling im Arboretum (Foto: Wolfgang Pohl)
Frühling im Arboretum (Foto: Wolfgang Pohl)

Diese Vogelwanderung findet im Rahmen des Aktionstages Natur („NahTour“) statt, der in diesem Jahr gemeinsam vom Rotary Club Wildeshausen, Rotaract Wildeshauser Geest, NABU Dötlingen-Wildeshausen und der Insektenschutzakademie (INSA) des Regionalen Umweltbildungszentrums Hollen ausgerichtet wird.

Unter der Leitung von Vogelexperte Ludwig Duncker und inmitten des frühlingshaft malerischen Arboretums lauschen wir den morgendlichen Vogelstimmen, die in dieser frühen Stunde besonders laut und zahlreich zu hören sind.

Interessenten sollten nach Möglichkeit ein Fernglas mitbringen. - Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich unter info@nabu-doewi.de

Den Unkostenbeitrag bestimmen Sie selbst mit einer kleinen Spende, die geflüchteten Kindern aus der Ukraine zugute kommen soll.


Sa 14.05.2022, 14:30 Uhr, Treffpunkt: Parkplatz Arboretum am Südring

Tag des Wanderns: Arboretum und Lehmkuhlenwald – zwei Naherholungsgebiete vor den Toren Wildeshausens

Arboretum, Königsallee (Foto: Wolfgang Pohl)
Arboretum, Königsallee (Foto: Wolfgang Pohl)

Am südlichen Ortsrand Wildeshausens liegen zwei Naherholungsgebiete, die auf eine ganz unterschiedliche Geschichte zurückblicken: der Stadtwald Lehmkuhle, dessen Lehm- und Mergelvorkommen Wildeshauser Ackerbürger jahrhundertelang nutzten, und direkt daneben das Arboretum, das erst ab 1998 vom Rotary Club Wildeshausen angelegt und entwickelt wurde. Wolfgang Pohl vom NABU Dötlingen-Wildeshausen wird auf einem Rundkurs beide Gebiete durchwandern und bei der Gelegenheit jeweils einen kleinen Blick zurück in die Vergangenheit werfen. Aber die Schönheiten der Natur sollen dabei natürlich nicht zu kurz kommen!

Treffpunkt und Ende der Wanderung: Parkplatz Arboretum am Südring

Beginn der Wanderung: 14.5.2022, 14:30 Uhr, Dauer: ca. 2,5 Stunden. Länge des Wanderwegs: ca. 2,5 bis 3 km (kann an die Bedürfnisse der Teilnehmer angepasst werden).


Sa 14.05.2022, 05:30 Uhr, Treffpunkt: Lopshof

Morgendliche Vogelstimmenwanderung Dötlingen

Dorngrasmücke (Foto: Kathy Büscher)
Dorngrasmücke (Foto: Kathy Büscher)

Frühaufsteher hören frühe Vögel

Die  Vogelstimmenwanderung in Dötlingen lockte am frühen Samstagmorgen des 14. Mai um 05:30 Uhr 14 interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer an. In den folgenden zweieinhalb Stunden nach Sonnenaufgang wurden sie mit dem Gesang von mehr als 30 Vogelarten belohnt. Der Weg führte sie auf der Trauerschnäppermeile vom Lopshof bis zur Huntebrücke. Tatsächlich ließen sich allein schon auf dieser Strecke mindestens 7 Trauerschnäpper hören, eingebettet in das Konzert vieler anderer Vögel von A wie Amsel bis Z wie Zaunkönig oder Zilpzalp. Vogelexperte Ludwig Duncker verstand es dabei, die Teilnehmer auf die Gesänge und Rufe einzelner Vogelarten aufmerksam zu machen. 


Sa 30.04.2022, 17:00 Uhr, Treffpunkt: Lopshof

Abendliche Vogelstimmenwanderung in Dötlingen

Mönchsgrasmücke (Foto: Kathy Büscher)
Mönchsgrasmücke (Foto: Kathy Büscher)

Nicht nur in der Morgendämmerung erschallt im Frühjahr ein vielfältiges Vogelkonzert. Auch wenn der Tag sich neigt und die Geschäftigkeit der Vögel allmählich abnimmt, lassen sie ihre Stimme hören, bevor sie sich zur Nachtruhe begeben.

 Vogelexperte Ludwig Duncker leitet die Wanderung und gibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern viele interessante Informationen zu allen Vogelarten, die bei dieser Wanderung zu hören sein werden.

Bitte nach Möglichkeit ein Fernglas mitbringen.

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Den Unkostenbeitrag bestimmen die Teilnehmenden selbst mit einer kleinen Spende.


So 20.03. und Sa 26.03.2022

Vogelkundliche Exkursionen zu den Schaufutterstellen in Wildeshausen und Dötlingen

Fotos: NABU Dötlingen-Wildeshausen
Fotos: NABU Dötlingen-Wildeshausen

März 2022 - In Dötlingen und Wildeshausen hatte der NABU zu vogelkundlichen Wanderungen unter der Leitung von Ludwig Duncker eingeladen. Jeweils zehn Interessierte nahmen daran teil und wurden nicht nur von strahlendem Frühlingswetter, sondern auch von einem vielstimmigen Vogelkonzert belohnt, in dem bereits die Gesänge von zurückgekehrten Zugvögeln wie dem Zilpzalp zu hören waren.

In Dötlingen führte die Wanderung vom Lopshof auf dem dritten Abschnitt der Trauerschnäppermeile, vorbei an der Schaufutterstelle vor der Dötlinger Grundschule, bis hin zur Straße Am Steinberg. - In Wildeshausen ging es vom Westertor über den Stadtwall bis zur Schaufutterstelle vor der Alexanderkirche.

Trauerschnäppermeile und Schaufutterstellen wurden von der Niedersächsischen BINGO-Umweltstiftung gefördert und NABU-Aktiven umgesetzt.     


Sa 05.02.2022, 10:00 Uhr

Winterliche Vogelwanderung über den Wildeshauser Stadtwall

Foto: NABU / W. Pohl
Foto: NABU / W. Pohl

Der Einladung  zu einer winterlichen Vogelwanderung über den Wildeshauser Stadtwall waren am 5.2.2022 knapp 20 Personen gefolgt. Unter der kundigen Anleitung von Vogelexperte Ludwig Duncker hörten und beobachteten die Teilnehmer Singvögel, die den Winter in unserer Region verbringen: außer einer Vielzahl von Kohl- und Blaumeisen Vertreter von Buchfink, Amsel, Gartenbaumläufer, Heckenbraunelle und Gimpel. Daneben zogen auch Nichtsingvögel wie Ringeltaube, Rabenkrähe, Dohle und Turmfalke die Blicke auf sich.

 

Die Exkursion endete vor der Alexanderkirche bei der Schaufutterstelle, die mit Mitteln der Niedersächsischen BINGO-Umweltstiftung Ende November eingerichtet worden war. Hier gab es Tipps und Informationsmaterial zur Vogel-Winterfütterung.