Fotos: NABU Dötlingen-Wildeshausen
Fotos: NABU Dötlingen-Wildeshausen

Auch 2021: Fledermäuse nehmen Winterquartier an

Wildeshausen, Oktober - November 2021 - Im Fledermausbunker auf dem Gelände der Diakonie Himmelsthür in Wildeshausen konnten auch in diesem Jahr, wie schon 2020, Fledermäuse nachgewiesen werden. Dies belegen erneut Fotos und Videosequenzen einer Wildkamera, die dort vom 4. Oktober bis zum 2. November angebracht war. Die Identifikation fällt auch dieses Mal nicht ganz leicht. Es könnte sich um Vertreter der Arten Braunes Langohr oder Kleiner Abendsegler handeln.

Vieles Wissenswerte über Fledermäuse erfährt man auf dieser Webseite

 

Fotos: NABU / CEWE / J. Stemmler
Fotos: NABU / CEWE / J. Stemmler

Der Wiedehopf – Vogel des Jahres 2022

November 2021 - Gestreifte Flügel, aufstellbare orange Haube und ein langer Schnabel: Deutschland hat den Wiedehopf zum Vogel des Jahres 2022 gewählt! Der auffällige, aber scheue Vogel kommt hierzulande bisher selten vor. Dennoch hat er die vier anderen Vogelwahl-Kandidaten deutlich abgehängt. Mit zehntausenden Stimmen Vorsprung verweist er Mehlschwalbe, Bluthänfling, Feldsperling und Steinschmätzer auf die hinteren Plätze.

Mit dem Wahlslogan „Gift ist keine Lösung“ macht der Wiedehopf bei der Vogelwahl auf den Insektenschwund und die intensivierte Landwirtschaft aufmerksam. Ab Januar 2022 tritt der Vogel seinen Titel und die Nachfolge des Rotkehlchens an. Der NABU dankt den mehr als 140.000 Wähler*innen für ihre Teilnahme und ihre Unterstützung beim Schutz von Wiedehopf und Co.

Detaillierte Informationen zum Wiedehopf auf dieser Seite

Fotos: NABU Dötlingen-Wildeshausen
Fotos: NABU Dötlingen-Wildeshausen

Schaufutterstellen gehen an den Start

November 2021 - Pünktlich vor Anfang Dezember geht das von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung geförderte landkreisweite Projekt „Schaufutterstellen für die Winterfütterung“ in Dötlingen, Neerstedt und Wildeshausen an den Start. Die Schaufutterstellen bestehen aus verschiedenen Futterhäuschen, -spendern und -säulen und sind mit Futter für verschiedene Vogelarten und für Eichhörnchen befüllt. In Dötlingen und Neerstedt wurden sie bei den jeweiligen Grundschulen aufgestellt, die schon seit mehreren Jahren das Qualitätslabel „Umweltschule in Europa“ tragen. In Wildeshausen findet man die Futterstellen im hinteren Teil der Allee vor der Alexanderkirche. Alle drei sind der Öffentlichkeit zugänglich und sollen laut Projektbeschreibung „die Artenkenntnis erhöhen und die Neugier wecken, neue Arten kennenzulernen und im eigenen Umfeld eine artgerechte Winterfütterung durchzuführen.“ Im Zeitraum 1. Dezember 2021 bis 31. März 2022 finden vor Ort hin und wieder öffentliche Erläuterungen und Vorstellungen der beobachteten Arten statt.

 



Kork-Sammelstelle beim Hofladen Dötlingen

Endlich gibt es auch ganz in unserer Nähe die Möglichkeit, Korken aus Naturkork an einer Sammelstelle abzugeben. Beim Hofladen in Dötlingen, Am Steinberg 1A steht eine Biotonne mit entsprechenden Aufklebern versehen neben dem Ausgang. Bitte nur echte Naturkorken ohne Beutel etc. hineingeben.

Unsere NABU Gruppe sorgt dann für die Weiterleitung an die Hauptsammelstelle.

Weitere Informationen zu dem europaweiten Projekt unter: www.KORKampagne.de


Handys für Hummel, Biene und Co.

Mit Handy-Recycling Ressourcen schonen und NABU-Projekt fördern

NABU und Telefónica Deutschland Group arbeiten beim Thema Umweltschutz zusammen. Seit 2011 ist das Mobilfunkunternehmen – damals noch E-Plus – Partner des NABU. In Sammelboxen wurde bis 2019 wurde für das NABU-Projekt „Alte Handys für die Havel“ gesammelt. Jetzt fließt das Geld in den NABU-Insektenschutzfonds.

Der Entsorgungspartner von Telefónica in Deutschland, die AfB gemeinnützige GmbH (Arbeit für Menschen mit Behinderung), verkauft die wiederaufbereiteten Geräte nur in Europa. Nicht mehr funktionsfähige Geräte gibt der NABU zum Recycling an die Umicore AG & Co. KG. Umicore unterhält die ökologischsten Schmelzanlagen in ganz Europa und ist ISO 9001, 14001 und OHSAS 18001 zertifiziert. Beim Recycling der NABU-Handys entstehen Rohstoff-Gewinne von bis zu einem Kilo Gold jährlich, ganz zu schweigen von den Umweltvorteilen.

Im Bereich des NABU Dötlingen-Wildeshausen sind Sammelboxen für das Recycling gebrauchter Handys bislang an folgenden Orten aufgestellt:

  • Foyer des Stadthauses in Wildeshausen, Am Markt 1
  • Volkshochschule Wildeshausen, Wittekindstraße 9
  • Hagebaumarkt Wildeshausen, Visbeker Straße 45
  • Euronics XXL Böseleger Wildeshausen, Westring 8
  • REWE Markt Wildeshausen, Huntetor 4
  • VR Bank Oldenburg Land eG Geschäftsstelle Wildeshausen, Westerstraße 4
  • ebenso in der VR Bank Zweigstelle Neerstedt, Heuberge 1b
  • und demnächst auch in weiteren Zweigstellen der VR Bank in Großenkneten, Sandkrug, Wardenburg, Ahlhorn, Huntlosen, Kirchhatten und Harpstedt.

Übrigens: Nicht nur alte Handys und Smartphones können dort eingeworfen werden, sondern neben Tablets auch Zubehör wie Ladekabel, Netzteil und Headset.


NABU Dötlingen-Wildeshausen

Kontaktaufnahme:

 

Marianne Bernhard-Beeskow (Dötlingen)

Tel: 04433-9699856

mail@ms-nordbild.de

 

Wolfgang Pohl (Wildeshausen)

Tel: 04431-5882

wpohl.nabu@gmx.de

 

Spenden für die Natur - Unsere Kontodaten:

Bank   VR Bank Oldenburger Land eG

IBAN    DE50 2806 6214 3630 0381 00

BIC       GENODEF1WDH