Dorngrasmücke - Foto: Klemens Karkow
Dorngrasmücke - Foto: Klemens Karkow

Vogelwanderungen in Dötlingen

Die NABU-Ortsgruppe Dötlingen-Wildeshausen bietet in der zweiten Maihälfte noch eine Vogelexkursion in Dötlingen an, bei der man von Ludwig Duncker, einem erfahrenen Vogelkundler, etwas über die Merkmale der Arten und über ihren Gesang lernen kann. Duncker verfügt über ein großes Fachwissen und kennt natürlich das Gebiet, durch das sie führt, und die dort lebende Vogelwelt sehr genau:

 

Samstag 25.05.2019

Abendliche Vogelstimmen-wanderung zur Pestruper Braut

Beginn 17:30 Uhr, Treffpunkt Parkplatz Lopshof

 

Den Unkostenbeitrag bestimmen Sie selbst mit einer kleinen Spende.

 

Anmeldungen:

  • Bis Freitag 24.05. bei Marianne Bernhard-Beeskow, Tel. 04433-9699856 oder per E-Mail mail@ms-nordbild.de
  • Am Samstag 25.05. bei Ludwig Duncker, Tel. 0157-73470350

Diakonie Himmelsthür: Bau einer Bienen-Nisthilfe

Wildeshausen, 21. Mai 2019 - Im Rahmen eines Bildungsprojekts errichten und füllen Bewohner der Diakonie Himmelsthür zusammen mit Beschäftigten der Tagesförder-stätten ein „Insektenhotel“ – genauer gesagt: eine Nisthilfe für Wildbienen. Unterstützt und beraten werden sie dabei von zwei Mitgliedern der NABU-Ortsgruppe Dötlingen-Wildeshausen.

Lockere Arbeitsatmosphäre, zufriedene Gesichter am Ende des Arbeitseinsatzes! Dieser Kontakt soll fortgesetzt werden: Etwas später im Jahr werden wir zusammen Vogelhäuschen bauen.

Morgens ein Konzert erleben

Stellen Sie Ihren Wecker nach den Piepmätzen!

Besonders in Frühjahr und Sommer können Frühaufsteher am Morgen ein wahres Vogelstimmen-konzert erleben. Doch nicht jeder Vogel stimmt zur gleichen Zeit ein.

Auf dieser Seite hat der NABU eine "Vogeluhr" installiert. Hier können Sie ablesen, wie viele Minuten vor Sonnenaufgang verschiedene Vogelarten jeweils mit ihrem Gesang beginnen.



Turmfalkengelege in Dötlingen und Wildeshausen größer als sonst

Mit Johannes Bartner auf Inspektionstour

Dötlingen / Wildeshausen, 3. Mai 2019 - In den Turmfalken-Kästen der St.-Firminus-Kirche in Dötlingen, der Alexanderkirche und der St.-Peter-Kirche in Wildeshausen (Fotos v.l.n.r.) liegen aktuell jeweils sechs rotbraun-gesprenkelte Eier im Nest, wobei meistens ein Elternteil auf den Eiern sitzt, um diese warmzuhalten. "Die Brutzeit wird vermutlich bei etwa vier Wochen liegen," weiß Johannes Bartner zu berichten, der gemeinsam mit Sabine Damke rein ehrenamtlich etwa 150 Turmfalkenkästen in der Region betreut. "Danach werden weitere vier Wochen mit der Aufzucht der Jungen vergehen."

Turmfalken sind äußerst geschickte und schnelle Flieger; typisch ist ihr Rüttelflug, womit sie bei der Jagd Ausschau nach Beute halten. Sie stürzen sich dann aus der Luft gezielt herab. Turmfalken sind ausschließliche Bodengreifer. Vor allem Kleinsäuger wie Mäuse stellen die Hauptnahrungsquelle dar. Aber auch kleine Vögel, Reptilien, Amphibien und größere Insekten gehören zum Beutespektrum.

Im NABU-Turmfalkenkasten der Thomaskirche in Oldenburg-Ofenerdiek wurde eine Webcam installiert, die rund um die Uhr Live-Bilder aus dem Turmfalkennest sendet. Hier geht's zur Webcam.


Für eine naturnahe Gestaltung von Gärten

Schotterwüsten vermeiden und Biodiversität fördern

Schottergarten - Foto: NABU / Iris Barthel
Schottergarten - Foto: NABU / Iris Barthel

Modern, unkrautfrei und pflegeleicht. Dies sind die Schlagworte, mit denen für einen Steingarten im Vorgarten geworben wird. Beobachtungen erwecken den Eindruck, dass der Trend nicht nur auf Privatgrund, sondern auch auf öffentlichen Flächen anhält.

 

Der NABU Niedersachsen kommentiert diese derzeit grassierende klimafeindliche Unsitte und wirbt auf dieser Seite für die Anlage eines naturnahen Gartens, da dieser wider Erwarten wenig Arbeit macht und einen Beitrag für die ökologische Vielfalt leistet.


NABU Dötlingen-Wildeshausen

Kontaktaufnahme:

 

Marianne Bernhard-Beeskow (Dötlingen)

Tel: 04433-9699856

mail@ms-nordbild.de

 

Wolfgang Pohl (Wildeshausen)

Tel: 04431-5882

wpohl.nabu@gmx.de

 

Spenden für die Natur - Unsere Kontodaten:

Bank   Volksbank Wildeshauser Geest eG

IBAN    DE50 2806 6214 3630 0381 00

BIC       GENODEF1WDH