Aktuelles


BINGO-Projekt Kläranlage abgeschlossen

Pressetermin bei der Kläranlage
Pressetermin bei der Kläranlage

Wildeshausen, 22. April 2021 - Das Projekt „Ausstattung des Kläranlage-Geländes mit Nisthilfen“, das von der Niedersächsischen BINGO-Umweltstiftung gefördert wurde, konnte jetzt abgeschlossen werden. Nach der Montage der letzten Vogel-Nisthilfen am 12. April gab es dort heute einen Pressetermin, an dem neben NABU-Vertretern der Leiter der Kläranlage, Matthias Schnieder, und Bürgermeister Jens Kuraschinski teilnahmen.

Der Gang führte über das Gelände, vorbei an Nisthilfen für unterschiedliche Vogelarten und für Fledermäuse.

„Durch die Nisthilfen aus langlebigem Holzbeton, die wir dort aufzuhängen planen, versprechen wir uns eine noch größere Attraktivität und Siedlungsdichte für diese Tiere. Eulenarten, Fledermäusen und wenn möglich einem Storchenpaar werden wir durch entsprechende Angebote das Gelände 'schmackhaft‘ zu machen versuchen bzw. sie zu bewegen, dort dauerhaft oder regelmäßig zu nisten“, heißt es in dem Förderantrag an die BINGO-Umweltstiftung. Wir hoffen, dass unser Einsatz in den nächsten Jahren die entsprechenden Erfolge zeigt.


Frühjahrskur für die Streuobstwiese in der Welgenmarsch

Wildeshausen, 18. und 25.03.2021 - 400 qm der Streuobstwiese in der Welgenmarsch wurden kürzlich gefräst (vielen Dank an den Spender!). Einige Tage später dann haben ehrenamtlich  Aktive des NABU Dötlingen-Wildeshausen auf der gefrästen Fläche die Regiosaatgutmischung „Feldraine und Säume“ ausgebracht. Das Saatgut besteht zu 10% aus Gräsern und zu 90% aus Kräutern und Leguminosen des nordwestdeutschen Tieflands.

Die Saat kann nicht weiter warten“, sagt NABU-Biologe Bernd Ziesmer, der extra aus Oldenburg angereist ist - mit einem Säckchen Saatgut im Gepäck. „Die keimenden Pflanzen benötigen die Feuchtigkeit der kommenden Wochen; werden sie zu spät ausgesät, könnten die jungen Keimlinge in der Frühsommersonne leicht vertrocknen und eingehen.“

Die ausgebrachte Saat soll nicht den natürlichen Bewuchs der alten Obstwiese ersetzen, sondern ihn nur ergänzen. In den kommenden Jahren, so der Plan, werden sich die hinzugekommenen Arten mit den bereits vorhandenen vermischen und so den Standort dauerhaft bereichern - zur Freude der NABU-Aktiven und zum Nutzen der unzähligen Insektenarten, die von solchen blühenden Wildpflanzen abhängig sind.

Gefördert durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung konnte dieses Saatgut im Rahmen des NABU-Projektes „Bunte Wiesen“ finanziert werden. 



Ökologische Aufwertung der Kläranlage: BINGO-Projekt macht Fortschritte

Anfang März 2021 - Der NABU Dötlingen-Wildeshausen wertet das Gelände der Kläranlage in Wildeshausen ökologisch auf. Dieses Projekt wird von der Niedersächsischen BINGO-Umweltstiftung finanziell unterstützt. Nun geht das Projekt in die Endphase: In Sichtweise zur Kläranlage ist seit Neuestem eines von drei Wildeshauser Storchennestern zu sehen, dessen Unterbau von Ehrenamtlichen der NABU-Gruppe vorbereitet und vom Bauhof aufgestellt wurde. Jetzt werden Nistkästen aus Holzbeton nach und nach montiert: knapp 100 Nisthilfen für Meisen & Co, Stare, Halbhöhlenbrüter, Mauersegler, Schwalben und Fledermäuse. Einen großen Teil davon konnten NABU-Zweierteams bereits aufhängen. 

Storchennest in der Bauernmarsch -- Anbringung von Starenkästen beim Klärwerk
Storchennest in der Bauernmarsch -- Anbringung von Starenkästen beim Klärwerk

Aufruf zu einer Crowdfunding-Spendenaktion mit der VR-Bank

Am 15. Februar 2021 beginnt der NABU Dötlingen-Wildeshausen eine Crowdfunding-Aktion zusammen mit der VR-Bank Oldenburger Land. Wir hoffen auf ein Spendenaufkommen von 4000 Euro für ein Wege-Leitsystem im Lehmkuhlenwald und Arboretum.

Worum genau geht es?

Zusammen mit der Stadt Wildeshausen plant und realisiert der NABU Dötlingen-Wildeshausen ein „Update“ des Waldlehrpfads Lehmkuhle zu einem zeitgemäßen Walderlebnispfad. Seit Anfang 2020 entstehen dort zusätzliche Biotope, z.B. Nisthilfen oder eine 200 Meter lange Wildgehölz-Hecke. Hinzu kommen Objekte und Hinweistafeln, die einem interessierten Publikum den Lebensraum Wald näher bringen. Dieser Entwicklungsabschnitt wird im späten Frühjahr 2021 abgeschlossen sein.

Danach möchten wir ein Wege-Leitsystem aufbauen. Zu dessen Finanzierung rufen wir zu Spenden auf, die von der VR-Bank jeweils verdoppelt werden. Wir benötigen ca. 4000 Euro. Hiervon werden wir Wegweiser anschaffen und aufstellen, die den Verlauf des Erlebnispfads durch das Arboretum und den Lehmkuhlenwald anzeigen.

Die Cowdfunding-Aktion endet am 13. Mai 2021 um 23:59 Uhr. Bitte unterstützt uns und macht auch bei euren Freunden Reklame!  


BINGO-Projekt Kläranlage macht Fortschritte

12.01.2021 – Zwei NABU-Aktive bringen je zwei im Dezember 2020 selbst gebaute Steinkauzröhren und Waldkauzkästen an geeigneten Bäumen am Rande des Kläranlagen-Geländes an.                                                

Steinkäuze benötigen kein besonders großes Revier: Sie nehmen vorzugsweise am Ortsrand mit ein bis zwei Hektar Dauergrünland mit Obstbäumen, Viehweiden und Wiesen Vorlieb. Hat sich ein Pärchen gefunden, bleibt es ein Leben lang zusammen. Während der Brutzeit duldet das Weibchen das Männchen allerdings nicht in der Bruthöhle. Daher braucht es in der Nähe eine weitere Höhle als Tagesschlafplatz, von wo aus es das brütende Weibchen mit Beute versorgt, die aus Mäusen und anderem Kleingetier besteht.

Vorbereitung und Durchführung dieser Aktion sind Teil des Projekts „Ökologische Aufwertung der Kläranlage Wildeshausen“, das von der niedersächsischen BINGO!-Umweltstiftung finanziell gefördert wird.