Aktuelles


BINGO-Projekt Kläranlage macht Fortschritte

12.01.2021 – Zwei NABU-Aktive bringen je zwei im Dezember 2020 selbst gebaute Steinkauzröhren und Waldkauzkästen an geeigneten Bäumen am Rande des Kläranlagen-Geländes an.                                                

Steinkäuze benötigen kein besonders großes Revier: Sie nehmen vorzugsweise am Ortsrand mit ein bis zwei Hektar Dauergrünland mit Obstbäumen, Viehweiden und Wiesen Vorlieb. Hat sich ein Pärchen gefunden, bleibt es ein Leben lang zusammen. Während der Brutzeit duldet das Weibchen das Männchen allerdings nicht in der Bruthöhle. Daher braucht es in der Nähe eine weitere Höhle als Tagesschlafplatz, von wo aus es das brütende Weibchen mit Beute versorgt, die aus Mäusen und anderem Kleingetier besteht.

Vorbereitung und Durchführung dieser Aktion sind Teil des Projekts „Ökologische Aufwertung der Kläranlage Wildeshausen“, das von der niedersächsischen BINGO!-Umweltstiftung finanziell gefördert wird.