Veranstaltungen der NABU-Ortsgruppe Dötlingen-Wildeshausen


Neben den regelmäßigen Gruppentreffen unserer Ortsgruppe bieten wir auch Exkursionen und Vorträge an. Sowohl die Exkursionen als auch die Vorträge werden von erfahrenen Fachpersonen durchgeführt. Einen Überblick über die bereits festgelegten Termine sehen Sie unterhalb dieses Abschnitts. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen für das Jahr 2019 oder den davor liegenden Jahren können den entsprechenden Reitern entnommen werden. Die Menüpunkte Exkursionen und Führungen enthalten kurze Artikel und Fotos zu vergangenen Veranstaltungen.

Di 13.10.2020

19:00 Uhr

Monatstreffen der NABU-Ortsgruppe Dötlingen-Wildeshausen

 

Das Monatstreffen im Oktober findet statt im Alten Amtshaus, Herrlichkeit 13 in Wildeshausen. Seine Teilnahme zugesagt hat Harmut Drebing, der neue Vorsitzende des NABU Oldenburger Land e.V., der sich bei dieser Gelegenheit vorstellen möchte.

In Wort und Bild präsentiert werden zwei größere Projekte, die unsere Ortsgruppe derzeit realisiert: zum einen zusammen mit der Stadt Wildeshausen den Walderlebnispfad Lehmkuhle sowie dann das BINGO-Projekt "Nisthilfen für die Wildeshauser Kläranlage".

 

Corona-bedingt müssen wir wohl erstmals mit Blick auf die Raumgröße die Anzahl der Teilnehmer auf 20 begrenzen. Daher bitten wir um Anmeldung per E-Mail oder telefonisch unter 04431-5882.

Fr 23.10.2020

17:00 Uhr

Vogelkundliche Exkursion zu den Kranichen ins Goldenstedter Moor

Leitung: Ludwig Duncker. Dauer ca. 2 Std.

 

Im Spätherbst, auf ihrem Zug von den Brutrevieren in Skandinavien und dem Baltikum zu ihren Überwinterungsplätzen in Afrika, landen tausende von Kranichen im Goldenstedter Moor, um sich auf den Rest der Reise vorzubereiten. – Ludwig Duncker erläutert vor Ort die Lebensweise dieser Zugvögel.

Bitte nach Möglichkeit ein Fernglas mitbringen. Spektive stehen vor Ort auch zur Verfügung. - Schuhe und Kleidung sollten dem Wetter und dem moorigen Boden angepasst sein.

Den Unkostenbeitrag bestimmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst mit einer kleinen Spende.

 

Corona-bedingte Begrenzung auf 20 Teilnehmer. Vorherige Anmeldung unbedingt notwendig per E-Mail oder bei Wolfgang Pohl, Tel. 04431 – 5882.