Alter Schlauchturm Neerstedt

Der ehemalige Schlauchturm am Neerstedter Rathaus verwandelt sich nach und nach in einen Artenschutzturm. Die NABU-Ortsgruppe Dötlingen-Wildeshausen schafft dafür im Außenbereich Nist- und Unterschlupf-Angebote fürSpatzen, Mehlschwalben, Mauersegler und Fledermäuse. Im Inneren des Turms wurden Nisthilfen für Rauchschwalben sowie ein Turmfalken- und ein Schleiereulen-Kasten eingebaut.

Wir bedanken uns bei der Gemeinde Dötlingen, die dieses Vorhaben finanziell und logistisch unterstützt, sowie bei der Firma Hüffermann, die für die Außenarbeiten in großer Höhe einen Kranwagen mit Hebebühne zur Verfügung gestellt hat.


Ein Blick auf die bisherigen Arbeiten

Willy Zerhusen, Volker Kuhlmann und Rolf Scheller (v.l.) bringen die ersten Nistkästen an der West- und Südwand des Schlauchturms an (Foto links: Tanja Schneider).

Der Kranwagen kommt zum Einsatz. Dicht unter dem Dachfirst werden Nistkästen für Mauersegler und Mehlschwalben montiert.

Im ersten Stock des Turms wird ein Schleiereulenkasten angebracht.

Turmfalken können künftig im zweiten Stock in einem speziell für sie angefertigten Kasten nisten.

Arbeit an der frischen Luft macht gute Laune und Appetit!